Zum Hauptinhalt springen

Wir sind nicht gekommen um zu betteln!

Foto: Charles Yunck

Vor der dritten Verhandlungsrunde für die Privaten Banken gab es wieder Protest vor dem Verhandlungshotel.

Der Verhandlungsführer Jan Duscheck machte deutlich, welche Erwartung die Tarifkommission an die Arbeitgeberseite hat: „Die dritte Verhandlungsrunde ist jetzt mal endlich die Zeit wo die Arbeitgeberseite liefern muss. Denn wir sind nicht gekommen um zu betteln! Wir sind gekommen um zu Verhandeln und wir haben unsere Karten auf den Tisch gelegt!“

Wie sich weniger später zeigte, brachen die Arbeitgeber leider „nichts“ mit! Nach nur 30 Minuten haben wir die Verhandlungen aus diesem Grund abgebrochen.

Um es klar zu sagen: Das so genannte „Angebot“ der Arbeitgeber kann man nur als unverschämt bezeichnen! Damit gibt es derzeit keine Grundlage für weitere Verhandlungen.

In den kommenden Tagen und Wochen werden wir deshalb die Beschäftigten der privaten Banken zu weiteren Aktionen und ersten Warnstreiks aufrufen. Machen Sie mit!

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flugblatt

In diesem Video gibt es einige Impressionen vom Verhandlungsverlauf: