Zum Hauptinhalt springen
Öffentliche Banken
Tarifbewegung 2021/2022
Öffentliche Banken
Tarifbewegung 2021/2022
Öffentliche Banken
Tarifbewegung 2021/2022

Informieren Sie sich zu Ihrer Tarifrunde:

Ablauf der Tarifrunde

Bis in den Mai 2021 konnten sich unsere Mitglieder an unserer Forderungsbefragung beteiligen. Egal ob es um die Höhe der Gehaltsforderung oder um qualitative Schwerpunktthemen geht: Bei uns entscheiden die Mitglieder, mit welchen Forderungen wir in die Tarifrunde gehen. Die Tarifkommission hat dann diese Befragung ausgewertet und die Forderungen für die Tarifrunde 2021 beschlossen.

Diese Forderungen teilten wir der Arbeitgeberseite mit und am 23. Juni begannen dann die Tarifverhandlungen in Berlin, die am Abend ergebnislos zu Ende gingen. Die zweite Verhandlungsrunde für die Beschäftigten in öffentlichen Banken fand am 22.09.2021 in Berlin statt und endete ebenfalls ergebnislos. Am 19. Oktober starten wir in den dritten Verhandlungstermin.

Nun kommt es darauf an, auf wie viele Mitglieder sich unsere Verhandlungskommission stützen kann: Je mehr Kolleginnen und Kollegen an Tarifaktionen und Warnstreiks teilnehmen, desto besser ist unsere Verhandlungsposition. Im Umkehrschluss können wir wenig durchsetzen, wenn sich in vielen Instituten und Filialen kaum Aktive beteiligen. Hier kannst du Mitglied werden und hier findest du Hinweise, wie aktiv einbringen kannst.

Tarifbotschafter*in

Werden Sie aktiv und tragen Sie die Tarifrunde in Ihre Abteilung/Filiale.

Informieren

Material

Hier gibt es Material zum Herunterladen, Informieren und Verteilen an Kolleginnen und Kollegen.

Kein Angebot für Nachwuchskräfte!

Nach der zweiten Verhandlungsrunde mit dem VÖB bleibt auch bei unserer Jugenddelegation nicht mehr als Enttäuschung zurück.

Jetzt soll‘s Ihnen ans Geld gehen!

Der Verband der öffentlichen Banken hat in der zweiten Verhandlungsrunde seine freundliche Maske fallen lassen.

Modernisierung zu Lasten der Beschäftigten?

Wie geht es weiter mit den Tarifverträgen der öffentlichen Banken?

Unsere Forderungen für die Tarifrunde 2021

Die ver.di-Tarifkommission für die öffentlichen Banken hat die Forderungen für die diesjährige Tarifrunde beschlossen – inkl. der Ergebnisse aus unserer ver.di-Mitgliederbefragung!

Aktionen sichtbar machen

Dieses Tutorial zählt die wichtigsten Punkte auf, die es für gute Fotos und Videos (mit dem Smartphone) zu beachten gilt. Denn für wirkungsvolle Aktionen sind gute Bilder zur Dokumentation besonders wichtig.

Mitglieder ansprechen und mobilisieren!

Mit diesem Leitfaden für 1-zu-1-Gespräche sind Sie gut vorbereitet. Bei der Forderungsfindung geht es darum, die Kolleginnen und Kollegen einzubinden und für die spätere Verhandlungsphase zu aktivieren.

Gewerkschaftlich aktiv im Unternehmen

Gute Verhandlungsergebnisse kann es nur mit einer Gewerkschaft geben, die über starken Rückhalt bei den Beschäftigten verfügt. Und dies muss für die Arbeitgeberseite auch deutlich sichtbar sein! Diese Broschüre klärt Sie über Ihre Rechte in Tarifrunden auf.

Beschäftigte ansprechen und gewinnen!

Dieser Gesprächsleitfaden soll Sie dabei unterstützen, Beschäftigte in den Banken zur Tarifrunde anzusprechen. Die Kolleginnen und Kollegen sollen motiviert werden, ver.di-Mitglied und in der Tarifrunde selbst aktiv zu werden.

Digitales Aktiventreffen

In diesem Jahr geht es in den anstehenden Tarifrunden um unsere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen!

Tarifergebnis für Nachwuchskräfte

Tarifvertrag für Nachwuchskräfte zur Übernahme, Tarifierung dual Studierender und Zeit zur Prüfungsvorbereitung


Aktionsbilder

Foto-Aktion

Hier Ihr Foto hochladen und virtuell an der Aktion teilnehmen

Zur Aktion

Neuigkeiten zur Tarifrunde:

19.10.2021

Streiks in Braunschweig, Bremen und Hannover

In Hannover, Braunschweig und Bremen fanden zentrale Streikversammlungen statt, an denen insgesamt etwa 350 Kolleginnen und Kollegen teilnahmen.

Weiterlesen
19.10.2021

Die Gespräche laufen …

Die 3. Verhandlungsrunde hat vor einer Stunde begonnen. Die Stimmung war heute spürbar angespannter.

Weiterlesen
19.10.2021

Wir erwarten Verhandlungen auf Augenhöhe und ein Angebot, das sich sehen lassen kann!

Die Kolleginnen und Kollegen sind heute Morgen schon voller Energie und wissen, was sie vom heutigen Tag erwarten! Und zwar ein Angebot, das sich sehen lassen kann!

Weiterlesen
18.10.2021

3. Verhandlungsrunde öffentliche Banken

Tarifkommission trifft sich zur Vorbereitung

Weiterlesen
15.10.2021

Helaba Düsseldorf

30 Kolleginnen und Kollegen bei virtueller Streikversammlung

Weiterlesen
15.10.2021

Die Kolleginnen und Kollegen in Wiesbaden streiken für bessere Angebote der Arbeitgeber!

350 Kolleginnen und Kollegen der Commerzbank AG, der Deutsche Bank AG, der Nassauische Sparkasse, der Frankfurter Sparkasse und der Kreditanstalt für Wiederaufbau waren am Start

Weiterlesen
14.10.2021

Mittagspausenaktion in Karlsruhe bei der L-Bank

Mehr als 70 Kolleginnen und Kollegen der L-Bank in Karlsruhe haben heute bei der ver.di Mittagspausenaktion teilgenommen.

Weiterlesen
14.10.2021

Aktive Mittagspause bei der LBBW Stuttgart!

In Stuttgart haben sich heute mehr als 100 Beschäftigte versammelt.

Weiterlesen
14.10.2021

Digitales Jugend-Aktiventreffen

20. Oktober 2021 18:30 Uhr

Weiterlesen
13.10.2021

Nürnberg: Mehr als die Hälfte der Beschäftigten legen ihre Arbeit nieder!

ver.di lässt uns nicht im Regen stehen. Das war die wichtigste Botschaft heute für die Beschäftigten der BayernLB!

Weiterlesen
12.10.2021

200 Kolleginnen und Kollegen in Hamburg im Streik!

„Frechheit, Unverschämtheit, das ist kein Angebot, das ist ein Angriff!“ – das ist eine kleine Sammlung der heutigen Aussagen auf der Streikveranstaltung in Hamburg.

Weiterlesen
11.10.2021

850 im Streik in Rheinland-Pfalz und dem Saarland!

Heute streikten 850 Kolleginnen und Kollegen der Saarländischen Sparkassen und der Saar/LB in Saarbrücken. Mehrere Filialen der Sparkasse Saarbrücken blieben geschlossen! #wirfürtarif

Weiterlesen
08.10.2021

Baden-Württemberg: Streiks seit dem frühen Morgen

Wir haben heute in der Tarifrunde im privaten Bankgewerbe die Beschäftigten in Baden-Württemberg zu einem ersten ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

Weiterlesen
05.10.2021

Heftige Diskussion auf ARGE-Tagung

ARGE-Tagung der Personalrät*innen mit VÖB Spitze

Weiterlesen
30.09.2021

Erste Warnstreiks in Berlin und Brandenburg

Am Dienstag, den 28. September haben wir daher in Berlin zum Warnstreik aufgerufen.

Weiterlesen
29.09.2021

NordLB Hannover: Raus aus dem Hamsterrad!!!

Protest am 28.09.2021

Weiterlesen
29.09.2021

Getrennt verhandeln gemeinsam Kämpfen

28.09.21: Bundesweit streikten und protestierten Beschäftigte der Finanzdienstleistungsbranche

Weiterlesen
24.09.2021

ver.di übt scharfe Kritik an provokantem Verhalten der VÖB

Herbe Enttäuschung beim zweiten Verhandlungstermin: Öffentliche Banken fordern harte Einschnitte bei den Einkommen der Beschäftigten.

Weiterlesen
23.09.2021

Kein Angebot für Nachwuchskräfte!

Nach der zweiten Verhandlungsrunde mit dem VÖB bleibt auch bei unserer Jugenddelegation nicht mehr als Enttäuschung zurück.

Weiterlesen
23.09.2021

Jetzt soll‘s Ihnen ans Geld gehen!

Der Verband der öffentlichen Banken (VÖB) hat in der zweiten Verhandlungsrunde am 22. September 2021 seine freundliche Maske fallen lassen.

Weiterlesen
23.09.2021

Jetzt neu: Das Magazin für Beschäftigte der öffentlich-rechtlichen Banken

Wir stellen Ihnen heute die erste Ausgabe eines Magazins vor, welches die Gewerkschaft ver.di und ihre gewählten Interessensvertretungen zukünftig dreimal im Jahr oder auch anlassbezogen herausgeben wollen. In unserer ersten Ausgabe stellen wir Ihnen einige Mitglieder der Verhandlungskommission und der Tarifkommission vor. Lesen Sie, was der aktuelle Nachwuchskräftetarifvertrag bringt und warum Beschäftigte sich bei ver.di […]

Weiterlesen
22.09.2021

Die zweite Verhandlungsrunde läuft: Wir können auch anders!

Heute sind wir in die zweite Verhandlungsrunde mit dem Bundesverband öffentlicher Banken (VöB) gestartet. Am Morgen waren mehr als 70 Kolleginnen und Kollegen vor Ort.

Weiterlesen
22.09.2021

On-Air am 28.09.2021 (11:30 bis 13:30 Uhr)

Bundesweiter Aktionstag am 28.09.2021 mit Livestream

Weiterlesen
18.09.2021

IBB Berlin: 100 bei kämpferischer Frühstückspause

Starkes Signal in Richtung Verhandlungsrunde am 22.09.2021

Weiterlesen
16.09.2021

Berlin: Mit Kuhglocken und Fahnen für Wertschätzung!

Kämpferische Mittagspause bei Berliner Sparkasse, dem Direktbankservice und der S-Servicepartner Berlin

Weiterlesen
13.09.2021

Sie haben es in der Hand!

Für einen guten Tarifabschluss sind jetzt alle gefragt! Gemeinsam für 4,5 Prozent (mindestens 150 Euro) Gehaltssteigerung sowie 150 Euro mehr für Nachwuchskräfte.

Weiterlesen
07.09.2021

Tarifvertrag für Nachwuchskräfte

Was hat ver.di für dich rausgeholt? Schau’s dir an!

Weiterlesen
03.09.2021

Internationale Solidarität

Am 31. August 2021 trafen wir uns mit dem Leiter unseres internationalen Dachverbandes „UNI Finance“, Angelo Di Cristo.

Weiterlesen
20.08.2021

Die Transformation der Banken kann nur gemeinsam gelingen

Bis vor Kurzem galt die Beschäftigung in einer Bank als krisensicher und gut bezahlt. Heute sieht das anders aus.

Weiterlesen
18.08.2021

Tarifergebnis für Nachwuchskräfte bei den öffentlichen Banken

Nach intensiven Verhandlungen mit dem VÖB zu einem Tarifvertrag für Nachwuchskräfte konnten wir am 16. August 2021 ein Ergebnis erzielen.

Weiterlesen
17.08.2021

Digitales Aktiventreffen

In diesem Jahr geht es in den anstehenden Tarifrunden um unsere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen!

Weiterlesen
24.06.2021

Modernisierung zu Lasten der Beschäftigten?

In diesem Jahr schreiben wir miteinander Tarifgeschichte. Mit der ersten eigenständigen Verhandlungsrunde zwischen dem Verband der öffentlichen Banken (VöB) und ver.di.

Weiterlesen
24.06.2021

Tarifverhandlungen öffentliche Banken: Erste Verhandlungsrunde ergebnislos

Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in öffentlichen Banken ging die erste Verhandlungsrunde am Abend ergebnislos zu Ende.

Weiterlesen
23.06.2021

Protest vor erster Verhandlungsrunde!

Mit der ersten Verhandlungsrunde haben heute die Tarifverhandlungen mit dem Bundesverband öffentlicher Banken (VöB) begonnen.

Weiterlesen
18.06.2021

Unsere Forderungen für die Tarifverhandlungen 2021

Die ver.di Tarifkommission hat auf Grundlage der Mitgliederbefragung die Forderungen beschlossen.

Weiterlesen
17.06.2021

Hoher Druck und mangelnde Wertschätzung

Ergebnisse der zweiten bundesweiten Beschäftigtenbefragung von ver.di im Bankensektor

Weiterlesen
03.05.2021

Forderungsdiskussion startet

Seit Ende April findet die Forderungsfindung für die Tarifrunde öffentliche Banken statt.

Weiterlesen
26.04.2021

Mehr Geld durch Tarifvertrag

Tarifgehälter der Beschäftigten im privaten bzw. öffentlichen Bankgewerbe steigen ab November um 2 Prozent.

Weiterlesen

Hintergrund

Die rund 60.000 Beschäftigten in den knapp 60 öffentlichen Instituten sehen sich erheblichen strukturellen Umbrüchen gegenüber. Die Digitalisierung und die umfassende Regulatorik in der Finanzbranche führen zu weitreichenden Umstrukturierungen. Das übt anhaltenden Druck auf die Tarifverträge aus. Die Corona-Pandemie beschleunigt den Umbruch in unserer Arbeitswelt.

Die anhaltende Niedrigzinsphase, zunehmende Regulierungen und die fortschreitende Digitalisierung stellt unsere Branche vor große Herausforderungen. Ärgerlich dabei: Die damit verbundenen Veränderungen werden oft einseitig auf Kosten der Beschäftigten umgesetzt. Steigende Arbeitsplatzunsicherheit, zunehmender Vertriebsdruck und wachsende psychische Belastungen sind nur einige Punkte, mit denen Bankbeschäftigte aktuell zu kämpfen haben. Hinzu kommt, dass sie oft auf den Kosten für Energie und Ausstattung im Homeoffice sitzen bleiben.

Rückblick

Die letzte Tarifrunde im privaten und öffentlichen Bankgewerbe fand im Sommer 2019 statt. Die Einigung mit dem Arbeitgeberverband war damals nur mit großen Anstrengungen erreichbar, da die Arbeitgeber zunächst keinerlei Angebot vorlegten und überhaupt nicht auf unsere Forderungen eingingen. Nach fünf Verhandlungsrunden erzielte ver.di schließlich doch noch eine Einigung. Demnach stiegen die Gehälter in zwei Stufen um insgesamt 4 Prozent. Zum 1. September 2019 stiegen die Entgelte um 2,0 Prozent und zum 1. November 2020 wurden die Entgelte um weitere 2,0 Prozent erhöht. Für Auszubildende stieg die Ausbildungsvergütung um 60 Euro zum September 2019.

Durch den Tarifabschluss konnte für 2019 ein Reallohnverlust abgewendet und für 2020 sogar eine Reallohnentwicklung durchgesetzt werden. Das ist nicht selbstverständlich: In der Vergangenheit gab es in unserer Branche sogar Jahre mit Reallohnverlust. Das Ergebnis in der Tarifrunde war das Ergebnis einer außerordentlich konfliktreichen Tarifauseinandersetzung mit fünf Verhandlungsrunden.

Neben der Gehaltserhöhung wurden Verhandlungsverpflichtungen zur Modernisierung der Entgeltstruktur und für einen Nachwuchskräftetarifvertrag. Die Verhandlung dieser beiden Themen dauern aktuell noch an.

2020 kündigte der Verband der Öffentlichen Banken (VÖB) die Verhandlungsgemeinschaft mit dem Verband der privaten Banken (AGV). Die Folge: ver.di verhandelt nun mit beiden Arbeitgeberverbänden getrennt. Der Druck auf die Beschäftigten in den öffentlichen Instituten steigt.
Dies zeigte sich bereits im letzten Jahr, als der VÖB bei den Verhandlungen für einen Kurzarbeitergeldtarifvertrag den Verhandlungstisch mit ver.di verließ, um mit einem Berufsverband einen billigeren Tarifvertrag abzuschließen. Das Vorhaben scheiterte aufgrund des Engagegements vieler aktiver ver.di-Personalräte und Aktiven in der Branche.

Ausblick: Die laufende Tarifrunde 2021

Ob es der Arbeitgeberseite gelingen wird, die Arbeitsbedingungen und Gehälter in unserer Branche deutlich zu verschlechtern oder ob es sogar gelingt, die Arbeitsbedingungen zu verbessern, wird sich  in der laufenden Tarifrunde entscheiden.

Ein Gegengewicht bilden und Verbesserungen erreichen können wir nur mit breiter Unterstützung und Beteiligung, sprich: Wenn sich deutlich mehr Bankbeschäftigte in ver.di organisieren und für ihren Tarifvertrag einsetzen!

Deswegen JETZT Mitglied werden und die eigene Position stärken! Und dann: gemeinsam aktiv werden für gute und gesunde Arbeitsbedingungen!