Zum Hauptinhalt springen
Private Banken
Tarifbewegung 2021/2022
Private Banken
Tarifbewegung 2021/2022
Private Banken
Tarifbewegung 2021/2022

Informieren Sie sich zu Ihrer Tarifrunde:

Ablauf der Tarifrunde

Bis in den Mai 2021 konnten sich unsere Mitglieder an unserer Forderungsbefragung beteiligen. Egal ob es um die Höhe der Gehaltsforderung oder um qualitative Schwerpunktthemen geht: Bei uns entscheiden die Mitglieder, mit welchen Forderungen wir in die Tarifrunde gehen. Die Tarifkommission hat diese Befragung ausgewertet und die Forderungen für die Tarifrunde 2021 beschlossen.

Diese Forderungen teilten wir der Arbeitgeberseite mit und am 1. Juli begannen dann die Tarifverhandlungen in Berlin. Doch statt sich auf die Diskussion der eingebrachten Themen und der Ausgestaltung der zukünftigen Arbeitswelt im Sinne der Beschäftigten und der Institute einzulassen, gab es zu den Forderungen von ver.di wieder nur ein pauschales „Nein“. Die zweite Verhandlungsrunde fand am 6. August 2021 in Wiesbaden statt und endete ebenfalls ergebnislos. Die dritte folgte dann am 24. September in Berlin, wo die Arbeitgeber ein völlig unzureichendes Angebot vorlegten, das wir entschieden zurückgewiesen haben. Die vierte Verhandlungstermin sollte am 12. Oktober stattfinden und musste abgesagt werden, da die Arbeitgeber keine neue Verhandlungsbereitschaft haben erkennen lassen.

Nun kommt es darauf an, auf wie viele Mitglieder sich unsere Verhandlungskommission stützen kann: Je mehr Kolleginnen und Kollegen an Tarifaktionen und Warnstreiks teilnehmen, desto besser ist unsere Verhandlungsposition. Im Umkehrschluss können wir wenig durchsetzen, wenn sich in vielen Instituten und Filialen kaum Aktive beteiligen. Hier kannst du Mitglied werden und hier findest du Hinweise, wie aktiv einbringen kannst.

Tarifbotschafter*in

Werden Sie aktiv und tragen Sie die Tarifrunde in Ihre Abteilung/Filiale.

Informieren

Material

Hier gibt es Material zum Herunterladen, Informieren und Verteilen an Kolleginnen und Kollegen.

Fourth bargaining round canceled!

Employers attempt to force real wage loss!

4. Verhandlungsrunde abgesagt!

Die Arbeitgeber haben keine neue Verhandlungsbereitschaft erkennen lassen und versuchen einen Reallohnverlust durchzusetzen!

This is the appreciation your employer shows for you – none!

Employers’ association “o  ers” three years of real wage reductions

Das sind Sie Ihrem Arbeitgeber wirklich wert – nichts!

AGV “bietet” für die nächsten drei Jahre Gehaltsverluste, ver.di ruft zu Warnstreiks auf.

Wir kämpfen für Perspektiven

In der Commerzbank gibt es durch die neueste Strategie viele offene Themen, die wir nun mit Ihnen gemeinsam lösen möchten.

Nein danke – kennen wir schon!

Von Arbeitgeberseite kommt einmal mehr das immer gleiche Lied: Die Situation in der Branche sei besonders schwierig.

Kein Angebot, kein Gestaltungswille

In der zweiten Verhandlungsrunde für das private Bankgewerbe gab es leider wieder keine positive Überraschung!

No offer, no creative will!

In the second bargaining round for the private banking industry there once again unfortunately was no positive surprise!

Arbeitgeber verschlafen Zukunftsentwicklung

Beim Verhandlungsauftakt in Berlin ließ der Verband der privaten Arbeitgeber jeden Gestaltungswillen vermissen.

Employers sleep through the future development

During the prelude to the negotiations in Berlin the association of private employers failed to present any creative drive towards finding solutions.

Unsere Forderungen für die Tarifrunde 2021

Die ver.di-Tarifkommission für die privaten Banken hat die Forderungen für die diesjährige Tarifrunde beschlossen – inkl. der Ergebnisse aus unserer ver.di-Mitgliederbefragung!

Our demands for the private banking bargaining round 2021

The ver.di bargaining committee for the private banking industry has decided the demands for this year’s bargaining round.

Gewerkschaftlich aktiv im Unternehmen

Gute Verhandlungsergebnisse kann es nur mit einer Gewerkschaft geben, die über starken Rückhalt bei den Beschäftigten verfügt. Und dies muss für die Arbeitgeberseite auch deutlich sichtbar sein! Diese Broschüre klärt Sie über Ihre Rechte in Tarifrunden auf.

Mitglieder ansprechen und mobilisieren

Mit diesem Leitfaden für 1-zu-1-Gespräche sind Sie gut vorbereitet. Bei der Forderungsfindung geht es darum, die Kolleginnen und Kollegen einzubinden und für die spätere Verhandlungsphase zu aktivieren.

Aktionen sichtbar machen

Dieses Tutorial zählt die wichtigsten Punkte auf, die es für gute Fotos und Videos (mit dem Smartphone) zu beachten gilt. Denn für wirkungsvolle Aktionen sind gute Bilder zur Dokumentation besonders wichtig.

Beschäftigte ansprechen und gewinnen!

Dieser Gesprächsleitfaden soll Sie dabei unterstützen, Beschäftigte in den Banken zur Tarifrunde anzusprechen. Die Kolleginnen und Kollegen sollen motiviert werden, ver.di-Mitglied und in der Tarifrunde selbst aktiv zu werden.

Jetzt kommt es auf dich an

Gutes Geld ist mehr als die halbe Miete. Tarifinfo der ver.di Jugend zum Start der Forderungsdiskussion

Digitales Aktiventreffen

In diesem Jahr geht es in den anstehenden Tarifrunden um unsere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen!


Aktionsbilder

Streik sichtbar machen

Hier Ihr Streikfoto aus dem Homeoffice hochladen und virtuell am Streik teilnehmen

Zur Aktion

Neuigkeiten zur Tarifrunde:

19.10.2021

Streiks in Braunschweig, Bremen und Hannover

In Hannover, Braunschweig und Bremen fanden zentrale Streikversammlungen statt, an denen insgesamt etwa 350 Kolleginnen und Kollegen teilnahmen.

Weiterlesen
19.10.2021

Warnstreik in Braunschweig

Heute heißt es, Warnstreik bei Nord/LB, Deutsche Bank und Commerzbank in Braunschweig.

Weiterlesen
15.10.2021

Die Kolleginnen und Kollegen in Wiesbaden streiken für bessere Angebote der Arbeitgeber!

350 Kolleginnen und Kollegen der Commerzbank AG, der Deutsche Bank AG, der Nassauische Sparkasse, der Frankfurter Sparkasse und der Kreditanstalt für Wiederaufbau waren am Start

Weiterlesen
13.10.2021

ING Nürnberg: Angemessene Ausgleichszahlung jetzt!

Das Angebot der letzten Verhandlung muss deutlich verbessert werden!!

Weiterlesen
12.10.2021

200 Kolleginnen und Kollegen in Hamburg im Streik!

„Frechheit, Unverschämtheit, das ist kein Angebot, das ist ein Angriff!“ – das ist eine kleine Sammlung der heutigen Aussagen auf der Streikveranstaltung in Hamburg.

Weiterlesen
11.10.2021

Pressemitteilung: 4. Verhandlungsrunde abgesagt!

Keinerlei Signale von Arbeitgeberseite für besseres Angebot!

Weiterlesen
11.10.2021

Unicredit Bank AG, München: 12 von 56 Filialen geschlossen

Auch die Kolleginnen und Kollegen der UniCredit Services S.C.p.A. Branch Germany waren dabei!

Weiterlesen
08.10.2021

Baden-Württemberg: Streiks seit dem frühen Morgen

Wir haben heute in der Tarifrunde im privaten Bankgewerbe die Beschäftigten in Baden-Württemberg zu einem ersten ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

Weiterlesen
08.10.2021

4. Verhandlungsrunde abgesagt!

Die Arbeitgeber haben keine neue Verhandlungsbereitschaft erkennen lassen und versuchen einen Reallohnverlust durchzusetzen!

Weiterlesen
04.10.2021

Angrillen der Tarifrunde

Am 2. Oktober haben sich in München mehr als 80 Kolleg*innen zum „Angrillen der Tarifrunde“ getroffen.

Weiterlesen
01.10.2021

Erster Streiktag der Commerzbank-Betriebe in NRW

Am heutigen ersten Streiktag der Tarifrunde 2021 hat sich eine Vielzahl der Beschäftigten der Commerzbank-Betriebe in NRW beteiligt.

Weiterlesen
30.09.2021

ING Beschäftigte sind mehr wert!

Die ver.di Kolleginnen und Kollegen der ING Hannover machen in ihrem Video deutlich, was sie von dem Angebot der Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde der privaten Banken halten. Nämlich, gar nichts!“

Weiterlesen
30.09.2021

Erste Warnstreiks in Berlin und Brandenburg

Am Dienstag, den 28. September haben wir daher in Berlin zum Warnstreik aufgerufen.

Weiterlesen
29.09.2021

Getrennt verhandeln gemeinsam Kämpfen

28.09.21: Bundesweit streikten und protestierten Beschäftigte der Finanzdienstleistungsbranche

Weiterlesen
27.09.2021

This is the appreciation your
employer shows for you – none!

Employers’ association “offers” three years of real wage reductions

Weiterlesen
27.09.2021

Das sind Sie Ihrem Arbeitgeber wirklich wert – nichts!

AGV „bietet“ Gehaltsverluste, keinerlei Grundlage für weitere Verhandlungen. ver.di ruft zu Aktionen und Warnstreiks auf.

Weiterlesen
27.09.2021

Wir sind nicht gekommen um zu betteln!

Protest vor der 3. Verhandlungsrunde

Weiterlesen
24.09.2021

Das Gehaltsangebot des AGV ist keine Grundlage für weitere Verhandlungen

Abbruch der 3. Verhandlungsrunde nach 30 Minuten

Weiterlesen
24.09.2021

3, 2, 1: Auf geht’s in die dritte Verhandlungsrunde!

80 Beschäftigte haben heute die ver.di Tarifkommission begrüßt und noch einmal deutlich gemacht, wie wichtig ihnen ein faires Angebot ist.

Weiterlesen
24.09.2021

Aktive Mittagspause in Dresden und Leipzig

Gemeinsam gingen in Dresden und Leipzig rund 100 Beschäftigte der Commerzbank und der Sächsischen Aufbaubank zu einer aktiven Mittagspause auf die Straße.

Weiterlesen
22.09.2021

On-Air am 28.09.2021 (11:30 bis 13:30 Uhr)

Bundesweiter Aktionstag am 28.09.2021 mit Livestream

Weiterlesen
21.09.2021

Flashmob in Düsseldorf

Zwei Verhandlungsrunden – und noch immer kein Angebot von den privaten Bankenarbeitgebern?

Weiterlesen
09.09.2021

Wir kämpfen für Perspektiven

In der Commerzbank gibt es durch die neueste Strategie viele offene Themen, die wir nun mit Ihnen gemeinsam lösen möchten.

Weiterlesen
03.09.2021

Internationale Solidarität

Am 31. August 2021 trafen wir uns mit dem Leiter unseres internationalen Dachverbandes „UNI Finance“, Angelo Di Cristo.

Weiterlesen
01.09.2021

Nein Danke – kennen wir schon!

Von Arbeitgeberseite kommt einmal mehr das immer gleiche Lied: Die Situation in der Branche sei besonders schwierig.

Weiterlesen
30.08.2021

No Offer, No Creative Will!

In the second bargaining round for the private banking industry there once again unfortunately was no positive surprise!

Weiterlesen
27.08.2021

Kein Angebot, kein Gestaltungswille

In der zweiten Verhandlungsrunde für das private Bankgewerbe gab es leider wieder keine positive Überraschung!

Weiterlesen
26.08.2021

Arbeitgebern fehlt es an Gestaltungswillen

Auch nach der 2. Verhandlungsrunde bewegen sich die Arbeitgeber nicht.

Weiterlesen
26.08.2021

Verhandlungskommission zieht sich zur Vorberatung zurück.

Am Mittag beginnen die Verhandlungen mit den Arbeitgebern.

Weiterlesen
26.08.2021

Lautstarker Protest vor 2. Verhandlungsrunde

Heute startet die zweite Verhandlungsrunde der privaten Banken.

Weiterlesen
25.08.2021

Beschäftigte warten auf ein Angebot

Beschäftigte der privaten Banken in Niedersachsen und Bremen zeigen, dass mit ihnen zu rechnen ist.

Weiterlesen
25.08.2021

Für ein Ende der tariflichen Fastenzeit

Am Tucherpark in München folgten heute Beschäftigte der privaten Banken dem Aufruf ver.dis

Weiterlesen
25.08.2021

Hamburg: Wat mutt, dat mutt!

Die Beschäftigten in Hamburg sind gut vorbereitet, sollte es zu keiner Einigung kommen.

Weiterlesen
25.08.2021

Solidaritätsgruß der Spielbanken Niedersachsen

Solidaritätsgruß aus Niedersachsen an die Kolleg*innen der Tarifrunde Private Banken.

Weiterlesen
24.08.2021

Leipzig: Wenn es drauf ankommt, geht noch mehr!

In Leipzig waren heute die Kolleginnen und Kollegen der Commerzbank AG, der Deutschen Bank AG und der LBBW auf der Straße.

Weiterlesen
24.08.2021

In Berlin fordern Beschäftigte Anerkennung

20 Mitarbeiter der Deutschen Bank in Berlin haben ihrem Unmut zum Verlauf der Tarifrunde Luft gemacht.

Weiterlesen
20.08.2021

Die Transformation der Banken kann nur gemeinsam gelingen

Bis vor Kurzem galt die Beschäftigung in einer Bank als krisensicher und gut bezahlt. Heute sieht das anders aus.

Weiterlesen
17.08.2021

Digitales Aktiventreffen

In diesem Jahr geht es in den anstehenden Tarifrunden um unsere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen!

Weiterlesen
05.07.2021

Employers sleep through the future development

During the prelude to the negotiations in Berlin the association of private employers failed to present any creative drive towards finding solutions.

Weiterlesen
02.07.2021

Arbeitgeber verschlafen Zukunftsentwicklung

Beim Verhandlungsauftakt in Berlin ließ der Verband der privaten Arbeitgeber jeden Gestaltungswillen vermissen.

Weiterlesen
01.07.2021

ver.di wirft Arbeitgebern fehlenden Gestaltungswillen vor

ver.di wirft den privaten Banken vor, keine Verhandlungsbereitschaft bei den Tarifverhandlungen an den Tag gelegt zu haben.

Weiterlesen
01.07.2021

Vor der ersten Verhandlungsrunde trotzten die Protestierenden dem Dauerregen!

Trotz Dauerregens versammelten sich heute Morgen mehr als 50 Kolleginnen und Kollegen, unter anderem aus der Deutschen Bank AG, der Commerzbank AG, der Targobank und der HypoVereinsbank, um die Tarifkommission zu unterstützen. Die Stimmung war super!

Weiterlesen
30.06.2021

ver.di erwartet schwierige Gespräche

Aktion vor der ersten Verhandlungsrunde private Banken geplant.

Weiterlesen
19.06.2021

Our demands for the private banking bargaining round 2021

The ver.di bargaining committee for the private banking industry has decided the demands for this year’s bargaining round.

Weiterlesen
18.06.2021

Unsere Forderungen für die Tarifverhandlungen 2021

Mit den Ergebnissen der ver.di-Mitgliederbefragung hat die Tarifkommission Forderungen beschlossen.

Weiterlesen
17.06.2021

Hoher Druck und mangelnde Wertschätzung

Ergebnisse der zweiten bundesweiten Beschäftigtenbefragung von ver.di im Bankensektor

Weiterlesen
02.06.2021

Forderungsbefragung Azubis: Es geht um Dich!

Am 01. Juli beginnt die Tarifrunde private Banken 2021. Jetzt bist du gefragt!

Weiterlesen
03.05.2021

Forderungsdiskussion startet

Seit Ende April findet die Forderungsfindung für die Tarifrunde private Banken statt.

Weiterlesen
26.04.2021

Warnstreik fortgesetzt

ver.di erhöht erneut den Druck, Demonstration in der Düsseldorfer Innenstadt

Weiterlesen

Hintergrund

Die rund 150.000 Beschäftigten in den knapp über 80 deutschen Privatbanken sehen sich erheblichen strukturellen Umbrüchen gegenüber. Die Digitalisierung und die umfassende Regulatorik in der Finanzbranche führen zu weitreichenden Umstrukturierungen. Das übt anhaltenden Druck auf die Tarifverträge aus. Die Corona-Pandemie beschleunigt den Umbruch in unserer Arbeitswelt.

Die anhaltende Niedrigzinsphase, zunehmende Regulierungen und die fortschreitende Digitalisierung stellt unsere Branche vor große Herausforderungen. Ärgerlich dabei: Die damit verbundenen Veränderungen werden oft einseitig auf Kosten der Beschäftigten umgesetzt. Steigende Arbeitsplatzunsicherheit, zunehmender Vertriebsdruck und wachsende psychische Belastungen sind nur einige Punkte, mit denen Bankbeschäftigte aktuell zu kämpfen haben. Hinzu kommt, dass sie oft auf den Kosten für Energie und Ausstattung im Homeoffice sitzen bleiben.

Rückblick

Die letzte Tarifrunde im privaten und öffentlichen Bankgewerbe fand im Sommer 2019 statt. Die Einigung mit dem Arbeitgeberverband war damals nur mit großen Anstrengungen erreichbar, da die Arbeitgeber zunächst keinerlei Angebot vorlegten und überhaupt nicht auf unsere Forderungen eingingen. Nach fünf Verhandlungsrunden erzielte ver.di schließlich doch noch eine Einigung. Demnach stiegen die Gehälter in zwei Stufen um insgesamt 4 Prozent. Zum 1. September 2019 stiegen die Entgelte um 2,0 Prozent und zum 1. November 2020 wurden die Entgelte um weitere 2,0 Prozent erhöht. Für Auszubildende stieg die Ausbildungsvergütung um 60 Euro zum September 2019.  

Durch den Tarifabschluss konnte für 2019 ein Reallohnverlust abgewendet und für 2020 sogar eine Reallohnentwicklung durchgesetzt werden. Das ist nicht selbstverständlich: In der Vergangenheit gab es in unserer Branche sogar Jahre mit Reallohnverlust. Das Ergebnis in der Tarifrunde war das Ergebnis einer außerordentlich konfliktreichen Tarifauseinandersetzung mit fünf Verhandlungsrunden.

Neben der Gehaltserhöhung wurden Verhandlungsverpflichtungen zur Modernisierung der Entgeltstruktur, für einen Nachwuchskräftetarifvertrag und für eine ergänzende betriebliche Altersvorsorge nach dem Betriebsrentenstärkungsgesetz vereinbart. Die Aushandlung dieser Themen dauern aktuell noch an.

2020 kündigte der Verband der Öffentlichen Banken (VÖB) die Verhandlungsgemeinschaft mit dem Verband der privaten Banken (AGV). Die Folge: ver.di verhandelt nun mit beiden Arbeitgeberverbänden getrennt. Der Druck auf die Beschäftigten in den privaten Instituten steigt.

Ausblick: Die Tarifrunde 2021

Ob es der Arbeitgeberseite gelingen wird, die Arbeitsbedingungen und Gehälter in unserer Branche deutlich zu verschlechtern oder ob es sogar gelingt, die Arbeitsbedingungen zu verbessern, wird sich maßgeblich  in der laufenden Tarifrunde entscheiden.

Ein Gegengewicht bilden und Verbesserungen erreichen können wir nur mit breiter Unterstützung und Beteiligung, sprich: Wenn sich deutlich mehr Bankbeschäftigte in ver.di organisieren und für ihren Tarifvertrag einsetzen!

Die nächsten Verhandlungstermine sind der 26. August (Wiesbaden) und der 24. September (Berlin).
Deswegen JETZT Mitglied werden und die eigene Position stärken! Und dann: gemeinsam aktiv werden für gute und gesunde Arbeitsbedingungen!